Unsere Berge sind voller Wunder. Es liegt an uns, sie zu geniessen.

Zwischen Zennokopf und Zwiesel eröffnet sich ein herrlicher Blick weit über die heimischen Berge hinaus.

Foto: Manuel Matthess

Einige Plätze unserer Heimat sind wie von einer anderen Welt.

Blick vom Hochstaufen in das vom herbstlichten Licht getauchte Saalachtal. Im Hintergrund die Gebirgsstöcke der Reiter Alpe, der Loferer und Leoganger Steinberge sowie der Alpenhauptkamm.

Foto: Manfred Abfalter

Wahres Glück bedeutet, die schönsten Momente miteinander teilen zu können.

Gemeinsam im Roßkar – eine selten befahrene Abfahrtsvariante in der Südseite des Zwieselkars.

Foto: Manfred Abfalter

In den einfachen Dingen verstecken sich die größten Wunder.

Abendstimmung auf der Priesbergalm vor der Kulisse des Watzmann.

Foto: Stefan Wiebel

Das Schönste, was wir entdecken können, ist das Geheimnisvolle.

Die morgendliche Sonne löst die letzten Wolkenreste über dem Bergwald auf.

Foto: Stefan Wiebel

Es sind die Augenblicke, die zählen. Nicht die Dinge.

Eine Alpendohle segelt in den Aufwinden über dem Saalachtal.

Foto: Manfred Abfalter

Nur eigene Kraft weiß fremde Kraft zu würdigen.

Die Gondeln der Predigtstuhlbahn treffen sich vor der Silhouette von Loferer Alm und Steinplatte.

Foto: Stefan Wiebel

Down

Programm
der Kommenden
Wochen

Vorträge und Veranstaltungen der Sektion

26
Nov´22

Vorweihnachtlicher Sektions- und Edelweissabend

SAMSTAG, 26. NOVEMBER – 18.30 Uhr, Altwirt Piding

Zu allen Veranstaltungen erfolgt eine Ausschreibung mit näheren Einzelheiten im Reichenhaller Tagblatt.

Alle Mitglieder und Freunde der Sektion sind recht herzlich eingeladen!

KURSE & TOUREN

Besprechungen, Ausflüge, Fortbildungen, Kurse und Touren von der Jugend-
bis zur Seniorengruppe

20
Aug´22

Tourenreferat

Spielmann 3.027 M

Hohe Tauern

LEITUNG & ANMELDUNG
Max SpitzerTourenbegleiter 


BESCHREIBUNG

Großglockner-Panoramaberg mit inzwischen gletscherfreiem Anstieg vom Glocknerhaus und Übergang zum Hochtor in einer ganz stillen Hochgebirgswelt mit hindernislosen Ausblicken.
Vom Glocknerhaus (2.132m) geht man entlang des „Klagenfurter Jubiläumsweges“ zuerst recht stark ansteigend und dann über Almböden ins Kar des ehemaligen Pfandlschartenkees und weiter in die untere Pfandlscharte. Von der Scharte geht es weiter über den Westkamm, zuletzt über eine leichte Kletterstelle mit Seilversicherung, auf den Spielmann (3.027m). Vom Gipfel geht man weiter am windgeschliffenen Nordostkamm (nochmal kurz versichert) bis kurz unter den Kloben. Von dort geht es in südlicher Richtung entlang des Hauptkammes und am Rande des kleinen „Keeses“ weiter bis in die Brennkogelscharte.
Nun wandert man wieder direkt am Kamm entlang und geht ab der Bretterscharte nordseitig zum Hochtor (2.576m) an der Glocknerstraße.


KONDITION/GEHZEIT

Glocknerhaus, 2.132 m – Spielmann, 3.027 m: 3 Std. – Hochtor, 2.576 m: 3 Std.


VORAUSSETZUNG/SCHWIERIGKEIT

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und alpine Erfahrung. Überwiegend leichte Wanderung, ab der Pfandlscharte anspruchsvoller Steig mit kurzen Versicherungen.


AUSRÜSTUNG

Normale Bergausrüstung, Wetterschutz, evtl. Stöcke


TEILNEHMERZAHL

max. 8 Personen


KOSTEN

Teilnehmergebühr 15 €, Anteil Fahrgemeinschaft, Maut Großglockner Hochalpenstraße

26
Aug´22

Tourenreferat

Bouldertreff – Boulderhalle Piding


LEITUNG & ANMELDUNG
Lisa Burr, Christopher Lürs →Tourenbegleiter


BESCHREIBUNG

Du hast Lust auf regelmäßiges gemeinsames Bouldern mit angeleitetem Techniktraining? Perfekt!

Wir treffen uns immer am letzten Freitag im Monat im Boulderraum Piding zum Bouldern, Kennenlernen und Erweitern unseres Bewegungsrepertoires. Ganz egal ob Anfänger oder Fortgeschritten, gemeinsam werden wir durch gezielte Technikübungen beobachten, was es bedeutet präzise zu treten und greifen. Lernen, wie wir unsere verfügbare Kraft möglichst sparsam einsetzen. Oder auch spüren, wie wir durch den bewussten Einsatz von Tempo und Rhythmus unsere Effektivität an der Wand steigern. Oder auch einfach nur ganz entspannt zusammen bouldern. Anschließend lassen wir den Abend entspannt beim gemeinschaftlichen Bouldern ausklingen.


VORAUSSETZUNG/SCHWIERIGKEIT

Für Anfänger & Fortgeschrittene geeignet.


AUSRÜSTUNG

Boulderschuhe und Chalkbag


TEILNEHMERZAHL

max. 12 Personen

02 04
Sep´22

Tourenreferat

Canyoning Friaul

Friaul – Italien


LEITUNG & ANMELDUNG
Janning Hofmann →Tourenbegleiter


BESCHREIBUNG

Bei diesem Wochenende wirst du garantiert aus dem Staunen nicht mehr rauskommen – Abenteuer pur!

Wir begeben uns in Gelände, welches man sonst nie zu Gesicht bekommt. Wunderschöne Schluchten warten nur darauf erkundet zu werden. Ihr wolltet euch schon immer mal durch einen Wasserfall abseilen, von einem Felsen in einen kristallklaren Naturpool springen oder natürliche Felsrutsche ausprobieren? Dann ist Canyoning genau das richtige für euch!

02.09. Anreise, Erste kleine Schlucht z.B. Rio Lavari, Dauer ca. 2,5 Std.
03.09. Rio Simon, Dauer ca. 5 1⁄2 Std.
04.09. Wahrscheinlich Rio Leale, Dauer ca. 3 Std., danach Abreise


VORAUSSETZUNG/SCHWIERIGKEIT

Min. 18 Jahre, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und allgemeine körperliche Fitness. Erfahrungen beim Canyoning oder Abseilen sind von Vorteil aber kein Muss.


AUSRÜSTUNG

Badehose, Handtuch, Brillenband bei Bedarf

Vollständige Sicherheitsausrüstung, Neoprenanzug, Neoprensocken, Helm, Gurt, Abseilgerät, Seile, Rucksack werden gestellt.


TEILNEHMERZAHL

max. 6 Personen


KOSTEN

50 €, Anteil Fahrgemeinschaft, ÜN ab 96 € p.P., Ausrüstung 80 €

04
Sep´22

Tourenreferat

MTB Fahrtechnik im Bikepark

Kitzbühler Alpen


LEITUNG & ANMELDUNG
Martin Hausner →Tourenbegleiter


BESCHREIBUNG

Im Bikepark finden wir optimale Bedingungen, um unsere Fahrtechnik auf den gebauten Trails und Lines mit unter-
schiedlichen Anforderungen und Schwierigkeitsgraden zu verbessern und einzuüben. Dabei können wir unsere Kräfte ganz auf die Technik bei den Abfahrten konzentrieren. Natürlich kommt dabei auch der Spaß nicht zu kurz.

Inhalte:
Kurventechnik in Anliegern, Linienwahl, Bremstechnik, Manual Impuls, Droptechnik, Tables springen


VORAUSSETZUNG/SCHWIERIGKEIT

Fahrtechnik: fortgeschritten 4/5

Kondition: mittel 3/5


AUSRÜSTUNG

Technisch einwandfreies und parktaugliches MTB, Helm, Handschuhe, Fahrradbrille, Wetterschutz, Reparaturset, Ersatzbremsbeläge, Schaltauge, Protektoren


TEILNEHMERZAHL

max. 6 Personen


KOSTEN

Teilnehmergebühr 20 €, Anteil Fahrgemeinschaft, Tageskarte Bikepark ca. 50 €

Familiengruppe

Übernachtung Lenzenkaser

Reiteralpe – ein Wochenende im September


LEITUNG & ANMELDUNG
Sabine Schuchert →Tourenbegleiter


BESCHREIBUNG

Der Weg über den Schrecksattel beginnt am Parkplatz Oberjettenberg, führt über Forststraßen an der Rastnockhütte vorbei.

Der Steig führt dann durch Wald und Wiesen bis hinauf zum Schrecksattel. Dort ist es nicht mehr weit zum Ziel, die Lenzenkaserhütten. Alternativ kann auch die Bergbahn benutzt werden.


KONDITION/GEHZEIT

ca. 8,3 km, 4 Stunden, 950 Hm


VORAUSSETZUNG/SCHWIERIGKEIT

Geeignet für Familien mit Kindern von 4 bis 10 Jahren.


AUSRÜSTUNG

Geeignete Kleidung und Übernachtungssachen


TEILNEHMERZAHL

max. 16 Personen


KOSTEN

Ggf. Berg- / Talfahrt der Bahn

Sektionsmitglied werden?
Eine gute Entscheidung!

Als Mitglied des DAV Sektion Bad Reichenhall
genießen Sie viele Vorteile:

Umfassender 
Versicherungsschutz

Attraktives
Sektionsprogramm

Kletteranlagen, Hütten,
Bücherei u.v.m.