Einige Plätze unserer Heimat sind wie von einer anderen Welt.

Blick vom Hochstaufen in das vom herbstlichten Licht getauchte Saalachtal. Im Hintergrund die Gebirgsstöcke der Reiter Alpe, der Loferer und Leoganger Steinberge sowie der Alpenhauptkamm.

Foto: Manfred Abfalter

Wahres Glück bedeutet, die schönsten Momente miteinander teilen zu können.

Gemeinsam im Roßkar – eine selten befahrene Abfahrtsvariante in der Südseite des Zwieselkars.

Foto: Manfred Abfalter

In den einfachen Dingen verstecken sich die größten Wunder.

Abendstimmung auf der Priesbergalm vor der Kulisse des Watzmann.

Foto: Stefan Wiebel

Das Schönste, was wir entdecken können, ist das Geheimnisvolle.

Die morgendliche Sonne löst die letzten Wolkenreste über dem Bergwald auf.

Foto: Stefan Wiebel

Es sind die Augenblicke, die zählen. Nicht die Dinge.

Eine Alpendohle segelt in den Aufwinden über dem Saalachtal.

Foto: Manfred Abfalter

Nur eigene Kraft weiß fremde Kraft zu würdigen.

Die Gondeln der Predigtstuhlbahn treffen sich vor der Silhouette von Loferer Alm und Steinplatte.

Foto: Stefan Wiebel

Down

KURSE & TOUREN

Besprechungen, Ausflüge, Fortbildungen, Kurse und Touren von der Jugend-
bis zur Seniorengruppe

20
Sep´18

Seniorengruppe

Wanderung Riederstein und Baumgartenschneid

Thema:
Wanderung Riederstein und Baumgartenschneid

Begleitung
Chr. u. W. Riedel

 

24 28
Sep´18

Seniorengruppe

Radtouren Kärntner Seen

Thema:
Radtouren Kärntner Seen

Begleitung
A. Häusl

 

29
Sep´18

Tourenreferat

Wanderung Grubhörndl, 1.750 m

LEITUNG & ANMELDUNG
Marina Bormann

ORT
Grubhörndl, 1.750 m – Loferer Alm

BESCHREIBUNG
Aussichtsreiche, längere, jedoch unkomplizierte Wanderung, im Gipfelbereich steiler.

KONDITION/GEHZEIT
ca. 4 Stunden, 750 Hm, 9 km

VORAUSSETZUNG/SCHWIERIGKEIT
Trittsicherheit bei nassem Untergrund

AUSRÜSTUNG
Wanderausrüstung

TEILNEHMERZAHL
6 – 8 Personen

KOSTEN
Anteil Fahrgemeinschaft, evtl. Sektionsbus und Bergbahn

29 03
Sep´18 Okt´18

Tourenreferat

MTB Tuxerjoch – Brennergrenzkamm – Pfunderjoch – Rodeneckeralm – Pfitscherjoch – Runde

LEITUNG & ANMELDUNG
Erich Müller

ORT
Tuxeralpen, Zillertaler Alpen, Brennergrenzkamm

BESCHREIBUNG
1. Tag: Von Mayerhofen aus geht’s leicht bergauf durchs Zillertal, dann etwas steiler Richtung Tuxerjoch. Am Ende der Teerstrasse beginnt die steile Auffahrt zum Tuxerjochhaus. / 1.500 Hm, 40km
2. Tag: Nach einer Schiebestrecke Richtung Brennertal fahren wir durchs Schmirntal, über Gries am Brenner, weiter nach Obernberg und hinauf an Sattelbergalm vorbei. Jetzt kommen 45 Min. Schiebestrecke zum Gipfel des Sattelberger. Später fahren wir zur Passhöhe ab, wo uns auf der Gegenseite die Auffahrt zur Enzianhütte erwartet. / 1.500 Hm, 40km
3. Tag: Morgendliche Schiebepartie bis zum Schlüsseljoch. Vom Joch aus sieht man hinunter ins Pfitschertal und auf der gegenüberliegenden Seite die steile Auffahrt zum Pfundererjoch, die einiges Durchhaltevermögen abverlangt. Zuerst geht’s aber auf der alten Kriegsstraße über Brücken und durch Tunnels hinunter, bevor wir den Anstieg beginnen. Die Abfahrt vom Pfundererjoch belohnt uns ausgiebig für die Strapazen, und die nächste Unterkunft tut das selbe. Wer lieber im Tal bleiben will hat die Möglichkeit entlang der Renz, des Flusses des Pustatals nach Obervintl zu gelangen. / 1.600 Hm, 40 km
4. Tag: Obervintl im Pustatal ist der Startpunkt unsere heutigen Etappe, von wo aus wir entlang des Flusses nach Ehrenburg radeln, von dort nach Süden unterhalb des Peitlerkofels hinauf über Unternommen auf das 2.200 Meter hohe Astjoch und auf dem Rücken südlich des Pustatals, der Rodenecker Alm zur Rastnerhütte. 1.600 Hm, 50 km
5. Tag: Von der Rastnerhütte geht es ca. 20 km bergab bis wir über Mühlbach das Eisacktal erreichen und auf dem Radweg bis kurz vor Sterzing rechts in Pfitschertal einbiegen. Jetzt werden wir noch im Gasthof Pfitschererhof eine Pause einlegen
bevor wir den steileren Anstieg zu Pfitscher Joch in Angriff nehmen. Die Straße ist bis hinter dem Jochhaus gut fahrbar, erst dann kommen für manche ein paar Schiebestrecken, bis wir den Schlegeisspeicher erreichen, ab dem es nur noch bergab auf Teer bis zum Auto geht. 1.300 Hm, 70 km

KONDITION/FAHRZEIT
täglich ca. 5 Std. und 1.600 Hm

VORAUSSETZUNG/SCHWIERIGKEIT
Fahren auf Pfaden und unbefestigten Wegen, Durchhaltevermögen

AUSRÜSTUNG
Mountainbike, Helm, Handschuhe, Erste Hilfe, Rucksack, Wechselkleidung

TEILNEHMERZAHL & KOSTEN
Max. 8 Personen. 50 € Teilnehmergebühr, zahlbar bei Anmeldung für Reservierungskosten und sonstige Auslagen, wird bei Nichtteilnahme nicht zurück erstattet. Täglicher Bedarf ca. 60,- € für Übernachtung und Verpflegung, Fahrtkostenanteil.

04
Okt´18

Seniorengruppe

Tourenführerbesprechung

Thema:
Tourenführerbesprechung Seniorengruppe

Begleitung
H. Holzgartner

19.30 Uhr Geschäftsstelle

Sektionsmitglied werden?
Eine gute Entscheidung!

Als Mitglied des DAV Sektion Bad Reichenhall
genießen Sie viele Vorteile:

Umfassender 
Versicherungsschutz

Attraktives
Sektionsprogramm

Kletteranlagen, Hütten,
Bücherei u.v.m.