Gruppen

Die Jungmannschaft unterwegs an der Grundschartner-Nordkante in den Zillertaler Alpen.

Foto: Julian Kasper

Natur- und Umweltschutz

Wintersportführer

Die Alpenvereine Bad Reichenhall, Traunstein und Salzburg geben im Dezember 2017 in Kooperation mit der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein den Wintersportführer erstmals grenzüberschreitend gemeinsam heraus.

Dieses Projekt wird von der Europäischen Union mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (INTERREG) gefördert. Auch der Sommerführer 2018 wird im Juni 2018 im Rahmen dieser Kooperation erscheinen.

Der Alpenvereins-Wintersportführer für das Land Salzburg und die Landkreise Berchtesgadener Land und Traunstein gibt Hinweise für über 35 Schitouren mit Bus und Bahn, viele davon sind Schitouren-Überquerungen.

Vom Raum Bad Reichenhall – Piding aus sind einige Touren direkt per Bahn erreichbar (Lattengebirge, Götschen) sowie viele mit Umsteigen auf einen Bus (z. B. Winklmoosalm, Fellhorn, Geigelstein-Überquerung, Jenner/Stahlhaus, Werfenweng, Arthurhaus). Die Broschüre ist im Büro des Alpenvereins Bad Reichenhall, in der Bahnhofsbuchhandlung Bad Reichenhall, im Verkehrsverein Piding und im Kundenbüro der BLB gegenüber dem Bahnhof Freilassing ab 21. 12. kostenlos erhältlich.

Heuer wird wiederum auch über Langlauftouren, Abendtouren, Rodeltouren, Touren zu Schutzhütten mit warmer Küche mit Bus und Bahn sowie über Gratisschibusse informiert.

Bei einigen Touren kann es sinnvoll sein, ein Stück mit dem Auto zu fahren und an einem geeigneten Bahnhof zu parken.

Wander-, Schi- und Radtouren mit der Berchtesgadener Land Bahn sind auf www.blb.info, Menupunkt Service – Freizeittipps beschrieben.

Die Seite www.tourenautofrei.at informiert über im Berchtesgadener und Salzburger Land mögliche Touren mit Bahn und Bus.

Während bei Auto- und Fahrradfahrten im Freizeitverkehr die Landkreis- und Staatsgrenzen überschritten werden wie wenn es sie nicht gäbe, hinken die Informationen über Fahrmöglichkeiten und Tarife beim grenzüberschreitenden Freizeitverkehr mit öffentlichen Verkehrsmitteln hinterher. Diese Informationslücke füllt der grenzüberschreitende Wintersportführer mit Bahn und Bus.

Karl Regner