Gruppen

Die Jungmannschaft unterwegs an der Grundschartner-Nordkante in den Zillertaler Alpen.

Foto: Julian Kasper

Jugendgruppe

Jahresbericht

Anfang März, kurz vor dem ersten Corona-Lock-Down, wurde die Kletterwand im Karlsgymnasium wieder professionell um geschraubt.

Zuvor wurden die Routenbauer durch fleißige Jugendliche, Jungmannschaftler und fachkundige Erwachsene unterstützt. Denn im Vorfeld mussten die Griffe abgeschraubt und anschließend das Magnesia, Schweiß und Gummiabrieb runter geschrubbt werden. Aufgrund der routinierten Einteilung konnten wir alle Arbeiten entspannt und in Rekordzeit erledigen.

Leider konnten wir die Routen noch kein einziges Mal testen!

Bergsportaktivitäten unterliegen natürlich dem Wetter und heuer auch Corona, daher musste der Jahresplan oft umgeworfen werden und viele Aktionen teilweise kurzfristig geplant werden.

Im Winter wurden Skitouren in den Kitzbühler Alpen und Dientner Grasbergen unternommen. Der geplante Kletterausflug ins Elbsandsteingebirge konnte wegen der Corona-Pandemie nur mit einer Kleingruppe durchgeführt werden. Das wöchentliche Freitags-Klettertraining musste oft ausfallen und auch die meisten anderen Wochenend-Aktionen konnten nicht durchgeführt werden.

Da wir in den Wintermonaten hauptsächlich in den Kletterhallen sind, bleibt es weiter schwierig. Aber wir werden versuchen die Jugendarbeit anders zu gestalten und wollen auch die Eltern bitten, uns weiter zu unterstützen.

Wir freuen uns auf interessierte Jugendliche, die Lust haben, an dem breitgefächerten Angebot von Klettern, Skitouren, Raften und anderen Outdooraktivitäten teilzunehmen. Es gibt hoffentlich auch eine Zeit nach Corona!

Allen Bergfreunden wünsche ich ein erfolgreiches und unfallfreies Bergjahr 2021.

Euer Jugendreferent
Christian Reichelt