Gruppen

Die Jungmannschaft unterwegs an der Grundschartner-Nordkante in den Zillertaler Alpen.

Foto: Julian Kasper

Wegeteam

Jahresbericht 2016

Wie jedes Jahr im Frühjahr, nachdem die Bergwege- und -steige im Arbeitsgebiet ziemlich schneefrei waren, wurden die Kontrollgänge von den jeweiligen Wegebetreuern durchgeführt und dabei kleinere Schäden beseitigt und die Wegebeschilderungen und Seilsicherungen überprüft. Einen Großteil dieser Begehungen führte Dietmar Engler in seiner arbeitsfreien Zeit durch. Ich möchte mich dafür bei ihm bedanken.

Insgesamt waren die witterungsbedingten Schäden an den von uns betreuten Bergwegen gegenüber den Vorjahren geringer. Dennoch mussten Sicherungsseile vom Gamsknogl zum Zwiesel und im Alpgartensteig in Richtung Schleglmulde erneuert werden.

Einen größeren Arbeitseinsatz Mitte Juni hatte das Wegeteam mit dem Einbau einer Gitterrostbrücke, die über den Steinbach am Beginn des Roßkarsteigs zum Sonntagshorn führt. Dadurch wurde eine Gefahrenquelle, die von der zum Teil sehr morschen Baumstammbrücke ausging, beseitigt. Die von der hießigen Schlosserei Walter Huber gefertigten Brückeneinzelteile wurden nach dem Abriss der Baumstammbrücke vor Ort montiert und in einem aufwändigen Arbeitseinssatz manuell eingebaut und verankert.

Mein aufrichtiger Dank gilt der Kernmannschaft und den Helfern für die zum Teil sehr anstrengenden Arbeiten, die oft im schwierigen alpinen Gelände und manchmal auch bei widrigen Wetterverhältnissen durchgeführt wurden. Mit ca. 450 Stunden ehrenamtlicher Arbeit, ohne Zu- und Abstiege, war auch 2016 wieder ein überaus arbeitsintensives Jahr. Gleichzeitig bitten wir die Bergwanderer und auch die Bergradler, diese mühsame und ehrenamtliche Arbeit zu respektieren und mit ihrem Verhalten dazu beitragen, die Wege und Steige in einem guten Zustand zu erhalten.

Besonders bedanken möchte ich mich abschließend für die Unterstützung

  • bei den Sektionen Teisendorf und Freilassing, dem Weißbacher Team und Erwin Reid aus Inzell,
  • bei der Predigtstuhlbahn und der Schlosserei Huber,
  • bei Herrn Graßl von den Bayer. Staatsforsten und
  • bei der Vorstandschaft, die immer ein offenes Ohr für unsere Anliegen hat.

Berg Heil!

Wegereferent
Werner Riedel und sein Team


Werner Riedel

Werner Riedel

Referent Wege – Betreuung und Instandhaltung der sektionseigenen Wege, Organisation des Wegeteams bis zu einer Neubesetzung